Lasertherapie

slider 01
Die Lasertechnologie ermöglicht sowohl im therapeutischen Bereich wie auch in der Chirurgie erweiterte und vor allem schonendere Behandlungsmöglichkeiten bei Kleintieren.
Wir setzen Sie ein. | mehr...

Herzdiagnostik

Tierarzt Herzdiagnostik
Herzerkrankungen treten auch bei Kleintieren häufig auf. Eine präzise Diagnostik ist auch in diesen Fällen von besonderer Bedeutung, damit frühzeitig Schlimmeres verhindert werden kann. | mehr...

Physiotherapie

slider 01
Egal, ob zur schnelleren Genesung nach Verletzungen oder zur präventiven Erhaltung der Bewegungsfähigkeit im Alter - die Physiotherapie schafft auch für Kleintiere einen zusätzlichen Gewinn von Lebensqualität. | mehr...

Neuigkeiten und Wissenswertes

Werte Tierhalter und Interessenten - auf dieser Seite erhalten Sie ab sofort Neuigkeiten und Wissenswertes aus unserer Praxis und der Tiermedizin.

Allergien beim Tier - das sollten Sie wissen

In den Industrieländern sind Allergien schon seit Jahrzehnten auf dem Vormarsch. Man geht zurzeit in der Humanmedizin davon aus, dass alle 10 Jahre Allergien beim Menschen um 50-100% zunehmen. Eine ähnliche Entwicklung ist leider auch in der Tiermedizin, speziell bei Hunden, zu beobachten. Doch was sind Allergien überhaupt?

Hund und Katze: Bevor das Alter zur Krankheit wird…

Hunden merkt man die Jahre oft schon an der grauen Nase an. Durch die größere Nähe zum Menschen erkennt man bei ihnen auch eher, wenn etwas nicht stimmt. Den meisten Katzen dagegen sieht man nicht immer an, dass sie schon einige Jahre „auf dem Katzenbuckel" haben. Beiden ist jedoch gemeinsam, dass sie mit 6 bis 8 Jahren altersbedingte Einschränkungen entwickeln können, die besonders Bewegungsapparat, Herz-/Kreislaufsystem, Stoffwechsel, Nieren sowie Immun- und Hormonsystem betreffen.

Chippen von Hunden und Katzen

Was der Deutsche Tierschutzverband schon seit Jahren fordert, scheint sich jetzt nach und nach durchzusetzen. Die Chippflicht hält Einzug in die Bundes- und Ländergesetze. Jedoch fällt es sogar Tierärzten schwer, bei all den Verordnungen und Übergangsregeln die Übersicht über eigene Landesgrenzen hinaus zu behalten und Tierhalter entsprechend zu beraten.

Zoonosen, Bartonellose - Die Krankheit „im Gepäck“

Laut Ellen Stähr (2011) wurde die Katzenkratzkrankheit (Bartonellose) als Zoonose, das heißt auf den Menschen übertragbare Erkrankung, bisher möglicherweise unterschätzt. Studien belegen, dass der Erreger Bartonella henselae ein breiteres Wirts- und Vektorenspektrum hat und an mehr Krankheitsbildern beteiligt ist, als bislang angenommen.

Vögel und Reptilien – bunte Vielfalt und exotische Faszination!

Ihre Haltung ist gerade deshalb so spannend und interessant, weil viele Arten doch sehr spezielle Ansprüche an ihre Ernährung und ihre Haltungsbedingungen stellen.

<<  1 2 3 4 [5

Adresse

Tierarzt

TIERARZTPRAXIS LANGEBRÜCK
Dr. med. vet. Mathias Ehrlich
Lessingstraße 23
01465 Dresden
/ OT Langebrück

Telefon: 0 35 201 - 73 00
Telefax: 0 35 201 - 730 270

In Notfällen auch: 0 171 5 726 283

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgen Sie uns

Interessant und wichtig

 

Dresden mit Hund erkunden? Hier entlang!

 Stadtrundfahrt Dresden

Wo darf der Hund mit hinein und wo nicht? Zumindest für Dresden Touristen wird die Reiseplanung zukünftig etwas einfacher. Die Sightseeing-Experten von stadtrundfahrt.com haben mit dem tierischen Tester Shibi die Dresdner Highlights genauestens beschnuppert. Entstanden ist ein niedlicher Reiseführer mit hundefreundlichen Sehenswürdigkeiten mehr.... 

Tierarztpraxis Langebrück