Lasertherapie

slider 01
Die Lasertechnologie ermöglicht sowohl im therapeutischen Bereich wie auch in der Chirurgie erweiterte und vor allem schonendere Behandlungsmöglichkeiten bei Kleintieren.
Wir setzen Sie ein. | mehr...

Herzdiagnostik

Tierarzt Herzdiagnostik
Herzerkrankungen treten auch bei Kleintieren häufig auf. Eine präzise Diagnostik ist auch in diesen Fällen von besonderer Bedeutung, damit frühzeitig Schlimmeres verhindert werden kann. | mehr...

Physiotherapie

slider 01
Egal, ob zur schnelleren Genesung nach Verletzungen oder zur präventiven Erhaltung der Bewegungsfähigkeit im Alter - die Physiotherapie schafft auch für Kleintiere einen zusätzlichen Gewinn von Lebensqualität. | mehr...

Endoskopie

Der Fortschritt von minimal-invasiver Diagnostik und Therapeutik geht auch in der Tiermedizin unaufhaltsam voran.

In der Humanmedizin ist die Endoskopie schon seit Jahrzehnten auf einem beispiellosen Siegeszug: Über 90 Prozent aller Gallenblasen werden inzwischen laparoskopisch entfernt. Nach der Osteosynthese ist die Arthroskopie weltweit der zweithäufigste Eingriff am Stütz- und Bewegungsapparat. Koloskopie, Arthroskopie, Otoskopie und Co. gewinnen immer stärker an Bedeutung.

In der Kleintiermedizin setzen Praktiker bei der Untersuchung von Ohren, Nasenrachenraum und Bronchien vor allem starre Endoskope ein, bei gastroenterologischen Untersuchungen vor allem flexible Endoskope. Die otoskopische Untersuchung des Gehörganges verläuft ähnlich wie die mit herkömmlichen Instrumenten, ist aber wesentlich effektiver. Neben der diagnostischen Otoskopie lässt sich das Verfahren auch zum Spülen, Saugen und Kürettieren, für Probeexcisionen sowie Fremdkörperentfernung nutzen.

Die Arthroskopie kann zum Nachweis sehr unauffälliger oder früher Veränderungen ohne röntgenologische Auffälligkeit eingesetzt werden. Auch ist sie hilfreich bei der Ergänzung der klinisch und röntgenologisch erhobenen oder nicht eindeutig interpretierbaren Befunde. Aufgrund des minimalen chirurgischen Traumas ist auch hier nur eine geringfügige postoperative Versorgung erforderlich.

Adresse

Tierarzt

TIERARZTPRAXIS LANGEBRÜCK
Dr. med. vet. Mathias Ehrlich
Lessingstraße 23
01465 Dresden
/ OT Langebrück

Telefon: 0 35 201 - 73 00
Telefax: 0 35 201 - 730 270

In Notfällen auch: 0 171 5 726 283

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgen Sie uns

Interessant und wichtig

 

Dresden mit Hund erkunden? Hier entlang!

 Stadtrundfahrt Dresden

Wo darf der Hund mit hinein und wo nicht? Zumindest für Dresden Touristen wird die Reiseplanung zukünftig etwas einfacher. Die Sightseeing-Experten von stadtrundfahrt.com haben mit dem tierischen Tester Shibi die Dresdner Highlights genauestens beschnuppert. Entstanden ist ein niedlicher Reiseführer mit hundefreundlichen Sehenswürdigkeiten mehr.... 

Tierarztpraxis Langebrück